HOME PRODUKT DOWNLOAD KONTAKT IMPRESSUM AGB
   
 
Angewandte Verkaufsförderung in 4 Schritten
Technik Plus setzt dort an, wo die "Marketing-Theorien" grau und nicht in die Praxis umsetzbar erscheinen. Jederman spricht von Kundendaten, Bedarfsermittlung, Bedarfsanalyse, Verbraucherinformationen - Wir vereinen die besten Ideen des Handwerks und setzen diese, ohne Mehraufwand für Sie und Ihre Mitarbeiter, im laufenden Betrieb um.

Mehr...

Produkt

Unser Softwareteam entwickelte in Jahren der Zusammenarbeit mit Technikern und Meistern der Fachbereiche Rollladen und Markisen, Schreinerei sowie des Fensterbau, ein Warenwirtschaftssystem direkt vor Ort und brachte es in verschieden strukturierten Unternehmen zum Einsatz.

Das System besticht durch seine einfache Bedienbar- und Übersichtlichkeit. Weiterhin unterliegt es der ständigen Weiterentwicklung durch die Innovation der Nutzer und Herausforderungen betrieblicher Umstände.
Innerhalb der bis zu 99 verwalteten Filialen unterstützt das System momentan folgende Arbeitsschwerpunkte :
Personal
Kunden
Mailings
Lieferanten
Lagerverwaltung
Barcodes
Etiketten
Bestellung
Wareneingang
Angebot
Rechnung
Mahnung
Buchung
Terminplanung
Personal
Neben den Standarddaten innerhalb der Personalverwaltung ...
... können die Arbeitszeiten manuell oder über die Netzwerkverbindung der Technik Plus - "Stechuhr " verarbeitet werden.
Eine Aufgabe der Personalverwaltung ist es, den Urlaub übersichtlich zu Planen.
Kunden - Kundentypen
Eine kundenspezifische Rabattstaffelung über die Warengruppen bis hin zum einzelnen Artikel ist die Aufgabe der Kundentypenverwaltung. Hiermit gewährleisten Sie die kontinuierliche Preisgestaltung innerhalb des Angebotes oder der Rechnung.
Um eine Zielgruppenanalyse zu realisieren, werden die im Kundenbedarf gesammelten Daten nach den unterschiedlichsten Kriterien ausgewertet, um ein Mailing mit der größten Effizienz zu fahren.
Aktionen wie Datensätze suchen und finden, werden durch Suchassis-tenten unterstützt. So werden auch die komplexest angelegten Datensätze gefunden.
Lagerverwaltung
Ihre Artikel werden mit einer komfortablen Verwaltung der Warengruppen katalogisiert. Gleich ob aus eigener Produktion oder zugeliefert. Mit einfachen Suchmethoden können Sie einzelne Artikel auch in umfangreichen Datenbeständen schnell auffinden.
Ein vierstufiger Warengrup-penschlüssel sorgt für eine übersichtliche Gestaltung der Artikel im virtuellen Lager.
Insgesamt lassen sich die unterschied-lichsten Produkte durch sechs Berech-nungsmöglichkeiten preislich bestimmen. Vom Einzelstück, über Längen-, m²-, m³-Be-rechnungen bis hin zur Formel oder tabel-larischen Abfrage. Weiterhin lassen sich die Tabellen manipul-ieren, z.B. 6,4% Preiserhöhung
Eine Reihe von Assistenten vereinfachen das Anlegen der Artikel mit Farb- und Größenverwaltung.
Bestellwesen
Neben der konventionellen Art der Bestellung, einzelne Artikel manuell hinzuzufügen, gewährt Ihnen das System zudem das schnelle Auslesen der Artikel aus bestehen-den Angeboten oder Rechnungen.

Die Bestellung als solches kann entweder als Druck, Fax, oder regenerierte E-Mail direkt aus dem System versandt werden.

Werkzeuge erleichtern das Beobachten der Bestellungen und Lieferungen, so dass fehlende Posten sofort beim Lieferanten angefragt werden können.
Bestellen Sie direkt aus dem System als Fax, generieren eine E-Mail oder nutzen Sie den klassischen Weg der Post.
Angebot und Rechnung
Jederzeit bekommt der Betrachter auf Wunsch die wichtigsten Attribute der Artikel angezeigt. In Technik Plus arbeiten Sie wie in einer Tabellenkalkulation. Seiten-, Positionstitel und Artikelbeschreibungen
werden mit einem einfachen Klick als Textblöcke eingefügt und können danach wie in einer Textverarbeitung editiert werden. Assistenten helfen Ihnen beim Anlegen oder Auswählen von einzelnen Textbau-steinen.
Angebot- Deckblätter sind frei zu erstellen und beinhalten sowohl Text- als auch Bild-daten. Frei hinterlegt, werden sie dann nur noch mit einem Klick dem einzelnen Angebot "angeheftet", automatisch ausgefüllt und gedruckt.
Eine mangelhafte Preisbestimmung der Artikel ist durch Berechnungsfelder nahezu unmöglich. Befindet sich der gesuchte Artikel nicht im Stamm dann wählen Sie ein Dummy und bearbeiten ihn in gewohnter Art und Weise.
Mahnen, Buchen, Auswerten
Die Buchungen der Ein- und Ausgangsrechnung werden wie folgt aus-gewertet:

Prima Nota
Saldenlisten
- Debitoren
- Kreditoren
- Sachkonten
Saldenbilanz
BWA
Umsatzsteuervor.

Während der Buchungserfassung werden automatisch Überweisungsträger oder V-Schecks generiert und gedruckt bzw. gesammelt und per Tele-Banking an Ihre Bank gesandt.

 

Terminplanung

Übersichtlich und netzwerkfähig stellt sich unsere Terminplanung dar.

Durch die personenbezogene Mitarbeiterführung können sofort Termine bestätigt werden.

Hinterlegte Montageformulare sind jederzeit änderbar oder hinzuzufügen.
Damit Sie Ihrem Kunden Kostenvorschläge direkt vor Ort unterbreiten können, generieren Sie Ihre Preisliste kurzerhand aus dem vorhandenen Artikelstamm.
 
Ibfo